Abfall-Brennstoff Aufbereitung

Wasserlinse

mesys
Ein echtes Novum auf dem Gebiet der Abfallverarbeitung ist die Auftrennung von Wasserlinsen in Zellulose, Öl und Biokraftstoff. Die von Mesys zu diesem Zweck entwickelte Anlage hilft den nationalen Wasserverbänden bei der Entsorgung der 750.000 Tonnen Wasserlinse, die sie aus ihren Gewässern holen. Gegenwärtig müssen die Verbände noch für die Abfuhr der Biomasse zahlen, bald jedoch soll das Material abgesetzt werden und Geld einbringen. Mesys arbeitet an der Entwicklung einer Erntemaschine und einer Verarbeitungsanlage.

DMWS

mesys

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DMWS steht für Dutch Medical Waste System, ein Schwesterunternehmen von Mesys. Für die sogenannten Abfallkonverter entwirft, baut und liefert Mesys ein Gerät, das die gefährlichen Anteile von Krankenhausabfällen in Brennstoff umsetzt. Das Gerät kann wahrscheinlich mittelfristig an Krankenhäuser in der ganzen Welt geliefert werden.

Optimale Systeme für erneuerbare Energien

mesys
Mesys forscht auf dem Gebiet der Entwicklung von Energieerzeugungssystemen in handlichen Formaten für Fabriken, Wohngebiete und Mietshäuser. Ziel ist es dabei, den Abfall der Gebäude in der Anlage in Gas umzuwandeln. Mit diesem Gas wird ein Motor betrieben, der wiederum elektrische Energie erzeugt. Der Motor kann auch mit Erdgas betrieben werden. Ungenutzte Energie wird im Boden gespeichert und kann zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden.